freigeist - VW T5 Fenstereinbau

Step 6: Seitenfenster einbauen

Der nächste Schritt ist der Einbau des Seitenfensters. Mein Transporter hat hinten keine Fenster was auch gut ist da Fenster wesentlich mehr Wärme reinlassen als gedämmtes Blech. So ganz ohne Fenster war es mir aber doch zu dunkel weshalb ich beschlossen habe ein Fenster einzubauen. 

Welches Fenster und wohin?

Ich bin durch mehrere Forenbeiträge und Videos auf die Firma Kiravans gestossen. Kiravans bietet Fenster u.a. speziell für VW T5 für alle Platzierungen an (Produktüberblick). Selbst für meinen langen Radstand werden Fenster angeboten. Da ich nur gutes davon gehört habe, es eine detaillierte Videoanleitung zum Einbau und der Preis in Ordnung war habe ich nicht groß weiter recherchiert sondern direkt dort bestellt.

Eine wichtige Frage, die sich mir noch stellt war die Platzierung des Fensters. Ich habe mich recht schnell für die Schiebetüre entschieden da ich dadurch beim Fahren einen Blick über die Schulter nach rechts

freigeist - VW T5 Fenstereinbau - Kiravans

hinten werfen kann. Es hat mich sonst immer ein bisschen verwirrt weil ich den Schulterblick automatisch mache ich aber bisher nichts sehen konnte. Sonst war mir die Platzierung des Fensters eigentlich egal.

Bestellt habe ich mir deshalb eine öffnende Scheibe für die Schiebetüre.

Zudem bietet Kiravans ein Installationskit und die benötigte Gummidichtung an, die ich direkt mitbestellt habe. Wie im Video empfohlen habe ich die extrabreite Dichtung mitbestellt da diese über beide Blechkanten gestülpt werden kann. 

Damit hatte ich alles was ich brauchte. Das Installationsvideo von Kiravans zeigt sehr gut was nun zu tun ist.

Was wird benötigt

  • Kiravans Fensterrechte öffnende Scheibe für die Schiebetüre, gibts hier
  • Fenster InstallationskitKleber, Glass-Aktivator, Grundierung, Baumwolltupfer, gibts hier
  • Gummidichtung extrabreitzur Abdichtung der Blechkanten, gibts hier
  • Bohrmaschine / Akkuschrauberzum Bohren von Löchern ins Blech, ich bin großer Makita-Fan, gibts hier
  • MetallbohrerGröße 10 oder größer damit das Sägeblatt der Stichsäge durch passt. Ich empfehle auf jeden Fall hochwertige Bohrer z.b. hier
  • Stichsägeauch hier wieder großer Makita-Fan, gibts hier
  • MetallsägeblattAuch hier auf jeden Fall hochwertige Blätter nehmen, z.b. diese hier
  • GummihammerZum Andrücken der Gummidichtung, gibts hier
  • Winkelschleifera.k.a. Flex zum Durchtrennen der Mittelholme, gibts hier (Makita ❤)
  • TrennscheibeAuch hier würde ich im Nachhinein zu etwas hochwertigem greifen, z.b. hier
  • SaugnapfgriffeAuf jeden Fall benutzen! Macht das Handling der Scheibe um einiges sicherer und einfacher, z.b. diese hier
  • Bremsenreiniger oder Silikonentfernerzum säubern der Klebekanten, gibts hier
  • Tapezum Halten der Scheibe (lieber hochwertiges verwenden, billiges hinterlässt starke Klebereste auf dem Lack. Ausserdem auf jeden Fall nicht elastisches Tape verwenden!) gibts hier
  • Möbel-/Filzdecke zum Schutz der Karosserie beim Flexen, gibts hier
  • Kartuschenpistole zum Auftragen des Scheibenklebers, gibts hier
  • Glasreiniger gibts hier

Links sind teilweise Affiliate-Links zu Amazon. Wenn du darüber Produkte bestellst hast du keine Mehrkosten bescherst mir aber ein paar Euro in meine Reisekasse ❤️

0 h
Arbeitszeit
0
Materialkosten

Vorbereitung

Die wichtigste Vorbereitung war für mich mir das Video hunderte Male anzuschauen und auswendig zu lernen. Ich war etwas nervös weil ich nun mit Bohrern, Flex und Stichsäge meinen neuen Bulli bearbeiten sollte. Deshalb durfte nichts schief gehen.

Weiterhin stellte ich sicher, dass ich alle benötigten Werkzeuge und Materialien dabei hatte. Ich wollte es unbedingt vermeiden, dass der Bus mit ausgesägtem Loch mehrere Tage stehen muss weil ich wegen fehlendem Werkzeug nicht weitermachen kann.

freigeist - VW T5 Fenstereinbau - benötigtes WerkzeugNoch ein Punkt zu den Werkzeugen: Wie in der Liste oben erwähnt empfehle ich im Nachhinein auf jeden Fall hochwertiges Werkzeug zu verwenden. Ein billiges Metallsägeblatt, Trennscheibe oder Metallbohrer nutzt sehr schnell ab und franst die Schnittkanten aus. Billiges Tape hinterlässt nervige Kleberückstände auf dem Lack und hält eventuell die Scheibe nicht korrekt in Position. Aus eigener Erfahrung, spare nicht an diesen Punkten.

Tips zur VERARBEITUNG

Suche dir auf jeden Fall jemanden der dir hilft. Für mich, der davor noch nie eine Scheibe in ein Bulli gebaut hat war der Einbau wesentlich schwieriger als es in dem Video aussieht. Vor allem beim Einsetzen des Fensters und Anzeichnen der Schneide- und Klebekanten sind 2 zusätzliche Hände Gold wert. Stell dir vor die Scheibe fällt dir runter 😱

Montage

Die Schritte der Montage leitete ich 1:1 aus dem Video ab. Diese waren:
  1. Scheibe mit Glasreiniger reinigen
  2. Bus mit Möbeldecke abkleben zum Schutz vor Funkenschlag und Metallspänen
  3. Mittelholm entfernen (Flex)
  4. In den Ecken Löcher von innen nach aussen bohren
  5. von außen die Löcher mit Edding und Lineal verbinden (Schneidekante anzeichnen)
  6. Saugnäpfe am Blech anbringen
  7. mit der Stichsäge die angezeichnete Schnittkante von außen sägen (Vorsicht, das Blech hat scharfe Kanten)
  8. restliches, überstehendes Blech entfernen, an innerer Kante orientieren
  9. Kanten abschleifen
  10. Grundierung (Primer) auf die Schneidekante auftragen, 15min trocknen lassen
  11. Gummidichtung einsetzen
  12. Grundierung (Primer) um die Gummidichtung auftragen
  13. Glas-Aktivator auf die Scheibe auftragen
  14. Scheibe testweise einsetzen, Unebenheiten im Blech mit dem Gummihammer ausbessern
  15. Tapestreifen von oben anbringen (hält später die Scheibe in Position)
  16. von innen Kante mit Bleistift auf der Scheibe anzeichnen
  17. Scheibe wieder herausnehmen
  18. Grundierung (Primer) auf die Scheibe auftragen (Abstand Gummidichtung beachten)
  19. Scheibenkleber auf die Karosserie entlang der Grundierung auftragen
  20. Fenster leicht einsetzen, mit Tapestreifen in Position halten und ausrichten
  21. Scheibe andrücken und 2 Stunden trocknen lassen

Hier noch ein paar Bilder von der Montage.

Fazit

Alles in allem war das Einsetzen des Fensters einfacher als gedacht. Man muss zwar sehr sorgfältig vorgehen aber kompliziert ist es nicht.

Da es mein erstes Mal war musste ich aber oft unterbrechen und nochmal aufs Video schauen was die Arbeitszeit in die Länge zog. Sollte es ein nächstes Mal geben wird es aber sehr wahrscheinlich wesentlich schneller gehen.

An dieser Stelle sei noch gesagt: Die Qualität des Fensters und das bereitgestellte Video-Tutorial vom Hersteller lassen echt nichts zu wünschen übrig. Ich habe diverse Einbauberichte von Fenstern anderer Hersteller gelesen die wesentlich komplizierter waren aber Kiravans hat mir jegliche Angst davor genommen. Auch die Beratung vorab per E-Mail war vorbildlich. Deshalb an dieser Stelle eine klare Kaufempfehlung für die Produkte der Firma Kiravans! (Nein, ich werde nicht dafür bezahlt 😉 )

vor Montage der Scheibe
freigeist - VW T5 Fenstereinbau
mit eingesetztem Fenster

Nachtrag

Nachdem das Fenster seinen ersten Regenschauer gut überstanden hat habe ich festgestellt, dass sich am unterem Rand der Scheibe  Wasser sammelt. In dem engen Spalt zwischen Scheibe und Karosserie (ca. 5mm) hält sich das Wasser durch die Oberflächenspannung. Dies sollte eigentlich kein Problem darstellen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass auf lange Sicht gesehen stehendes Wasser eventuell Ablagerungen bildet oder den Lack dort stärker belastet. Ich werde beim nächsten Mal darauf achten die Scheibe 2-3mm nach oben zu rücken damit oben weniger Wasser reinkommt und unten besser abfliessen kann.

7 Comments

  1. Manuel

    Hey!
    Vorweg: Hammer Blog. Wir fangen jetzt auch damit an uns einen T5 umzubauen und werden Einiges aus deinen Erfahrungen einfließen lassen – danke dafür!
    Eine Frage zu dem Fenster: gibt es da irgendwie die Möglichkeit einen Insektenschutz zu montieren?
    Danke vorab!
    Liebe Grüße aus der Alpenrepublik

    1. Flo

      Hi Manuel,
      freut mich wenn dir mein Blog eine Hilfe ist 🙂
      Leider gibt es keine vernünftige Möglichkeit für nen Insektenschutz – das habe ich auch erst im Nachhinein festgestellt. Hatte davor einfach nicht dran gedacht… Allerdings sind Fenster mit Schutz auch um einiges teurer soweit ich mich erinnern kann.
      Viel Spass und Erfolg beim Umbau!

      1. Manuel

        Hey Flo!
        So, nun ist es soweit – Loch ist bereits im Bulli und morgen werden wir die Scheibe einsetzen.
        Dazu noch eine Frage: habe bei kirivans alles über deine Links bestellt. Und so ist der Kleber ein Primerfreier. Im Video verwendet der Typ Primer und Glasaktivator. Brauch ich den Aktivator nur dann, wenn ich Primer verwende? Brauch ich also nur das eine Klebemittel, das ich durch deinen Link bekomme und fertig? Das wars?
        Danke vorab für die Info!!!
        Liebste Grüße – Manuel

        1. Flo

          Moin Manuel,
          wenn du das alles so bestellt hast wie erklärt dann ist da alles mit dabei was du brauchst. Was die Mittelchecn genau machen weiß ich ehrlich gesagt nicht, deshalb auch keine Ahnung ob du was weglassen kannst.
          Ich hab mich genau an die Erklärung gehalten und es hat alles wunderbar funktioniert 🙂

  2. Hajo

    Hallo,
    heute habe ich den Kaufvertrag unterschieben für einen T5 Transporter Lang.
    Ich möchte auch gerne ein Fenster in der Schiebetür einbauen.

    Kannst du mir zufällig ein Foto schicken, wie es zum Schluss von Innen aussieht?

    MfG, Hajo

  3. Lori & Yvi

    Hi, vielen herzlichen Dakn für den megaaa hilfreichen Blog! Das ist wirklich wertvol für uns.Ein wichtige Frage brennt uns aber: Musstest du die Fenster irgendwie beim TÜV eintragen oder abnehmen lassen? Haben auch einen T5 Transporter, geschlossen und würden ihn gerne an der Seite mit Fenstern versehen…
    Freuen uns sehr über eine kurze Antwort.
    Lieben dank & Grüße

    1. Flo

      Hi,
      das ist eine gute Frage, über die ich mir tatsächlich keine Gedanken gemacht habe. Ich war der Meinung, dass dies nicht eintragepflichtig ist. Werde ich aber nochmal checken.

Schreibe einen Kommentar